Kapitalanlage in Pflegeimmobilien

Warum Sachwertimmobilien?

Aufgrund von diversen ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen herrscht  Unsicherheit an den Kapitalmärkten, die europäische Währung ist in der Krise und die Verzinsung erlebt einen Einbruch am Kapitalmarkt. Die meisten Formen der Geldanlage und auch versicherungsförmiges Sparen sind unrentabel geworden, und die private Altersvorsorge verändert sich  in den letzten Jahren. Die Attraktivität hat sich hinsichtlich der erwirtschafteten Renditen deutlich verschlechtert.

Es sind daher Alternativen in der Kapitalanlage und dem Ansparen sowie zur Risikostreuung gefragt, die dem Anleger oder Sparer in den nächsten Jahrzehnten eine möglichst sichere Kapitalanlage in Sachwerte ermöglicht und zudem interessante und dauerhaft realistische Renditen bietet!
Die Investition in eine Pflegeimmobilien in Verbindung mit dem richtigen Anbieter ist dazu der richtige Weg.

Bei unseren Angeboten handelt es sich um Objekte mit indexierten Mietverträgen, die mit namhaften Pächtern über eine Laufzeit von 20-25 Jahren geschlossen werden. Bei einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage geht es in erster Linie nicht um einen später möglichen Eigenbedarf an einem Platz in einer Pflegeinrichtung, sondern um die Bedarfssituation in bestimmten Regionen, die vom Betreiber im Eigeninteresse sorgfältig ermittelt wird, um die dauerhafte Belegung sicherzustellen. Für den Kapitalanleger bedeutet dies in Verbindung mit einem seriösen und erfahrenen Betreiber eine „pflegeleichte Kapitalanlage“ mit sicherer Mietrendite, auch dann, wenn das Appartement kurzzeitig nicht belegt ist.

In den letzten 2 Jahren wurden einige sehr interessante Objekte speziell  in Rheinland-Pfalz und Hessen realisiert, die als Referenz geeignet sind und auch jederzeit besichtigt werden können.

Nähere Einzelheiten zu den Referenzobjekten und Standorten sowie zu den aktuellen Objekten entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link.


Hier gelangen Sie zu Detailinformationen unseres Partners VDVA