Corona lässt den deutschen Wohnungsmarkt kalt

Corona lässt den deutschen Wohnungsmarkt kalt. Mieten und Kaufpreise klettern, Wohnungen werden genehmigt und gebaut, als hätten die behördlich auferlegten Beschränkungen Deutschland nicht in die tiefste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg geführt. Die Speckgürtel der Städte sowie ländliche Räume haben sogar von der Krise profitiert. Das geht aus dem heute vorgestellten Herbstgutachten der Immobilienweisen für den Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) hervor.

Quelle: Immobilien Zeitung, Wiesbaden

Zur Übersicht